Mit dem E-Bike durch das Radparadies “Colli Euganei”

Hallo, liebe E-Bike Community! Seit beinahe 10 Jahren verbringe ich jährlich einen Bikeurlaub in den Colli Euganei, den „Venetian Hills“ oder einfach den Euganeischen Hügel, wie sie auch genannt werden. Nun möchte ich euch diese Traumdestination für Mountainbiker, Radrennfahrer und Tourenfahrer in einem Blogbeitrag vorstellen, egal ob mit oder ohne “E”.

Naturpark – Colli Euganei

Die über 100 Euganeischen Hügel, die nur wenige Kilometer südwestlich von Padua in einem “parco regionale”, dem ersten Naturpark der Region Venetien liegen, erreichen eine Höhe von bis zu 600 Metern. Das ist doch keine Höhe für eine E-MTB Tour – stimmt, aber 3 x 600 Meter machen immerhin auch 1800 Hm.

http://www.turismopadova.it/de/itinerario/regionalpark-der-euganeischen-hügel

Vulkanische Hügel bieten unzählige Tourenmöglichkeiten

Durch die beeindruckende Landschaft der Colli Euganei radeln

Romantische Dörfer, in denen die Zeit stehengeblieben scheint, werden von wenig befahrenen Asphaltstraßen verbunden. Diese eignen sich bestens zum Biken in einer wunderschönen Landschaft und zum Erleben des einzigartigen italienischen Flairs. Viele Trails führen durch dicht bewaldete Hügel, die selbst im Sommer bei über 30° C genussvolles Mountainbiken ermöglichen. https://www.outdooractive.com/de/route/mountainbike/padova/euganeische-huegel-tour-auf-den-monte-venda/112626131/

Weingärten und beeindruckende Bauwerke

Weingärten und Olivenhaine

Immer wieder fährt man mit dem Bike entlang von Weingärten, Olivenhainen und Obstgärten. Man hat einen wundervollen Blick auf die grünen Hügel, auf denen von Zypressen gesäumte Straßen zu erkennen sind. Immer wieder bleibt man stehen und kann diesen Anblick wie ein Renaissancekunstwerk auf sich wirken lassen.

Belohnung für zwischendurch

Italienisches Lebensgefühl spüren

In den Dörfern bietet sich die Möglichkeit, je nach Lust und Laune, in kleinen Cafés einen Espresso oder Aperol Spritz zu schlürfen. Die meisten der zahlreichen Weingüter offerieren auch eine „Merenda“, eine Jause mit regionalen Wurst- und Käseprodukten und fantastisch spritzigen Weinen dazu. Nach dem ersten Bissen vom aromatischen Prosciutto und den grünen Oliven wird mir sofort klar, warum ich wieder in diese Region zurückgekehrt bin. http://www.cantinabernardi.it

Merenda
Würzige regionale Käsesorten

Kulturell viel zu bieten

Da zur Hochzeit Venedigs der venezianische Adel während der Sommermonate die heiße Lagunenstadt mied und in den kühleren Hügel der Colli verweilte, gibt es auch viele prunkvolle Villen aus dieser Zeit zu besichtigen. In deren pittoresken Sälen und prunkvollen Gärten taucht der Besucher tief in die Geschichte Norditaliens ein. Darüber hinaus haben viele der umliegenden Kleinstädte ihren mittelalterlichen Charakter und Charme erhalten und bieten mit den Palios, den Mittelalterfesten, viel Sehenswertes und entführen den Reisenden auf eine beeindruckende Zeitreise.

http://oldportal.parcocollieuganei.com/index.php/de/geschichte-kunst-und-kultur/historische-villen-und-gaerten.

Italienisches Flair wohin das Auge blickt

Hier ein Eindruck :
www.youtube.com/embed/WX2WfFL82pw?feature=oembed

Keep on biking and keep on storming wünscht euch euer E-Bike Botschafter und Bike Blogger Andi Lutche. 08/2019

Lust auf E-Biken bekommen? Dann schaut doch mal im Greenstorm Shop vorbei. Top gebrauchte E-Bikes mit 2 Jahre Garantie auf Akku und Motor warten auf euch!

Hier geht´s zu unseren Hotelgutscheinen!

Titelfoto: https://viaggi.corriere.it/itinerari-e-luoghi/colli-euganei-casa-vacanze-tra-verde-e-silenzio/

Comments are closed.

Navigate